Der Innerspace Demo Day Wien fand am Mittwoch, den 24.01.2018 in der Wirtschaftskammer Wien statt. Diesmal widmete sich die Veranstaltung zwei Schwerpunkten: Der Fokus des Vormittagsblocks lag auf Innerspace Industries Trainingslösungen, während der Nachmittagsblock sich auf Virtual Reality Trainings für die Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenzen konzentrierte. Teilnehmende Unternehmen  kamen u.a. aus der Pharma- und Automobil-Industrie sowie dem Großhandel.

Im Zentrum der Vormittagsveranstaltung stand die Zukunft des Trainings in Virtual Reality für Produktionsbetriebe aus der Industrie; im Besonderen der Pharmabranche. Das Programm eröffnete Sebastian Scheler (Psychologe und CEO von Innerspace) mit Erkenntnissen aus der Psychologie zum Thema „Erfahrungsbasiertes Lernen“. Mit einer Live-Demo des Innerspace Industry „Line-Clearance“-Trainings für Novartis/Sandoz demonstrierte Andreas Berger (Software-Entwickler bei Innerspace) den teilnehmenden Unternehmen, wie Produktionsprozesse durch Virtual Reality Trainings mit der HTC Vive optimiert werden können: durch gleichbleibend hohe Schulungsqualität, große Flexibilität in der Implementierung des Trainings und hohe Kostenreduktion (v.a. durch Reduktion der Maschinen „Downtime“). Aktuell wird das Line-Clearance-Training an der physischen Anlage trainiert, das zu hohem logistischen Aufwand und Kosten führt. Ziel ist es, dass sich in Zukunft VR-Trainings für die Zertifizierung von Mitarbeitern etablieren.

Am Nachmittag rückte der Demo Day den Fokus auf die Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenzen in Virtual Reality. Als Demo-Case diente hier das Pilotprojekt „Umgang mit Widerstand in Change Prozessen“, welches von Innerspace für die Firma Swarovski umgesetzt wurde. Mithilfe neuester VR-Technologien wie der Oculus Rift werden Kommunikationstechniken wie Einwandbehandlung erlernt und trainiert. Sebastian Scheler (Kommunikationstrainer und CEO von Innerspace) tauchte auf der Bühne in das virtuelle Mitarbeitergespräch ein und demonstrierte den Teilnehmern die Lerninhalte des Trainings. Im Anschluss tauchten alle Teilnehmer selbst mittels Live-Demo in das virtuelle Mitarbeitergespräch ein. Durch Training mit der Oculus Rift als auch mit mobiler Hardware konnten sich die Teilnehmer ein eigenes Bild von der Trainingslösung machen.